Der Freygeist (1758)

Ein Trauerspiel in fünf Aufzügen.

Herausgegeben von Frank Fischer und Jörg Riemer. Mit seinen Trauerspiel „Der Freygeist“ schuf Brawe ein wegweisendes Werk, das weit über den zeitgen ssischen literarischen Horizont hinaus wirkte.

Verlag Ille & Riemer 2002
Leipzig - Weißenfels

ISBN: 978-3-936308-10-5 (Taschenbuch)

Größe:10,5 x 14,8 cm, 93 Seiten

Preis:

12,50 €

Jetzt bestellen beiAmazon

Jetzt bestellen beilehmanns media

KLAPPENTEXT

»Brawes Trauerspiel, das die neuere Forschung fast vollständig ignoriert, besitzt durchaus wegweisende Bedeutung.« (Peter-André Alt)

»Und hierbey sende ich Ihnen auch ein Trauerspiel, dessen Verfasser sich um Ihren Preis bewerben will. Er ist ein junger Herr von Brawe, den ich wegen vieler guten Eigenschaften ungemein hoch schätze …« – Mit diesen Worten leitete Gotthold Ephraim Lessing Brawes »Freygeist« an Friedrich Nicolai weiter. Das Stück errang dann auch in dem von Mendelssohn und Nicolai initiierten Dramenwettbewerb den zweiten Preis und wurde daraufhin 1758 zum ersten Mal gedruckt.

Joachim Wilhelm von Brawe (1738-1758) schuf mit seinen Trauerspiel »Der Freygeist« ein wegweisendes Werk, das weit über den zeitgenössischen literarischen Horizont hinaus wirkte. Über Jahrzehnte gehörte das Stück zu den wichtigsten Bühnenstücken in Deutschland.

Mit dieser Ausgabe, deren Text dem Erstdruck folgt, wird dieses wichtige Zeugnis der deutschen Literaturgeschichte erstmalig wieder zugänglich gemacht. Die Edition orientiert sich an aktuellen editionsphilologischen Entwicklungen und genügt sämtlichen wissenschaftlichen Erfordernissen. Im Anhang findet sich neben der Rezension von Friedrich Nicolai eine Bibliografie und ein ausführliches Nachwort.

Materialien zu dieser Neuausgabe: www.brawe.uni-leipzig.de

REZENSIONEN
erschienen in: Editionen in der Kritik 1 (2005)

Zurück

Haben Sie Fragen?

Fragen zum Verlag?

03443 - 33 79 70

Fragen zu einer Bestellung?

0341 - 86 16 209

Kontakt per E-Mail